EmON | Deutschland hilft

Im Zuge der aktuellen Flüchtlingsdebatte, wird der Ruf nach ehrenamtlichem Engagement von großer Bereitschaft zur Hilfe durch engagierte Menschen beantwortet.

Um diesen Enthusiasmus zu fördern und dem Interesse der Bevölkerung Nahrung zu geben, haben wir damit begonnen, wichtige Informationen an einer Stelle übersichtlich zusammen zu tragen. EmON soll ein unabhängiger Raum mit hoher Reaktionsgeschwindigkeit sein. Redaktionell basierend auf den hervorragend recherchierten Grundlagen des Staatsministeriums in Baden-Württemberg, sowie den Erfahrungen diverser bereits bestehender Initiativen.

Ein großer Teil der Inhalte bezieht sich auf den Umgang in Baden-Württemberg - trifft aber in anderen Bundesländern gleichwohl zu. Mittelfristig versuchen wir für jedes Bundesland entsprechende Individualteile zu erstellen und bauen hierbei auf ihre Mithilfe.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Vereinen und Initiativen - zur Motivation aller Beteiligten. weiter

EmON

Emergente Organisations-Netzwerke sind organisatorische Verflechtungen, die sich emergent (spontan) bilden. EmON sind geprägt von einer flachen Hierarchiestruktur. Sie werden im Falle einer lokalen Notwendigkeit ins Leben gerufen und sind in eigener Regie aktiv. EmON sind ortskundig, flexibel und belastbar.

EmON.de

EMON.de ist eine Initiative engagierter Bürger zum Zwecke der Information und des Informationsaustausches. Erstes Ziel ist es, den freiwilligen Helfern der aktuellen Flüchtlingsversorgung eine Quelle für allgemeine Informationen, sowie die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches zu bieten.

@EmON

Da alle Mitarbeiter von EmON.de ehrenamtlich an diesem Projekt arbeiten, können wir die Beantwortung von Fragen vorläufig nur mit geringem zeitlichem Verzug in Aussicht stellen. Wir arbeiten mit den gegebenen Mitteln an der Reaktionsgeschwindigkeit, um diese mittelfristig nachhaltiger zu gestalten.


Wir tun, was wir können

Aber was können wir und wie viel vermögen wir in Situationen zu leisten, deren reale Auswirkungen auf unser Leben sich unserem Ermessen entzieht.

Wie weit sollten wir gehen, ohne uns der Gefahr auszusetzen, uns selbst zu verlieren?

Springen wir in das kalte Wasser, oder . . . Fragen, die wir uns stellen sollten hier